Spielberichte Herren

Im letzten Spiel der Hinrunde musste sich die zweite Mannschaft, die ohne Kai-Luca Ponzer und Alexander Knapp antrat zum ersten Mal in der heimischen Halle geschlagen geben. Nach einem totalen Fehlstart ohne Erfolg in den Doppeln sowie im vorderen Paarkreuz konnten Matthias Orth, Wolfgang Gill und Jürgen Ponzer verkürzen. Dies nützte aber nichts mehr, denn im zweiten Einzeldurchgang gelang es lediglich dem erneut sehr stark agierenden Matthias Orth auch sein zweites Einzel zu gewinnen und seine Einzelbilanz auf 14:2 Siege auszubauen.

Nach einer guten Hinrunde belegt die zweite Mannschaft am Ende den dritten Platz mit 14:4 Punkten.

Spielgewinne: Matthias Orth (2), Wolfgang Gill, Jürgen Ponzer

Auch die Gäste aus Wasenberg konnten die dritte Mannschaft nicht stoppen, die nach Abschluss der Hinrunde mit 17:1 Punkten souveräner Herbstmeister ist!

Nach drei Punkten in den Eingangsdoppeln lief es auch in den Einzeln gut. Lediglich im vorderen Paarkreuz gab es Wiederstand der Gäste. In den weiteren Paarkreuzen wurde überhaupt kein Spiel mehr abgegeben. Magnus Klippert konnte sich gegen Wasenberg doppelt in die Siegerliste eintragen.

Spielgewinne: Petrausch/Schneider, Klippert/T.Hofmann, V.Hofmann/Meiser, Andreas Petrausch, Magnus Klippert (2), Thorsten Hofmann, Volker Hofmann, Karsten Meiser

In Zimmersrode konnte die fünfte Mannschaft leider nur den Ehrenpunkt durch Friedrich Haaß einfahren. Nach einer schwierigen Hinrunde mit viel Verletzungspech und Personalsorgen muss die Mannschaft leider auf einem Abstiegsplatz überwintern.

Spielgewinne: Friedrich Haaß

TTC 1 beendet gute Hinrunde mit Niederlage!

Im letzten Spiel des Jahres begann der TTC gut. Zu Beginn konnten überraschender Weise alle drei Doppel gewonnen werden. Leider musste dann in den Einzeln die Überlegenheit der Gäste anerkannt werden. Hervorzuheben sind hier die Spielgewinne vom starken Rasul Hartmann, der Schoon mit 3:0 bezwingen konnte und Jona’s fünf Satz Erfolg über Frettlöh.

Alle anderen Spiele gingen leider verloren, so dass es am Ende 5:9 Stand.

Der TTC schließt damit die Halbserie mit 5 Punkten ab, was für uns ein durchaus positives Ergebnis ist.

Punkte TTC: Achternbosch/Hartmann, Luckhart/Best, Henrich/Hofmann, Hartmann, Henrich

Nach einem engen Spiel, mit erneut über drei Stunden Spielzeit, konnte die dritte Mannschaft beide Punkte in der heimischen Halle behalten und das Punktekonto auf 15:1 ausbauen.

Nach dem Gewinn von zwei Doppeln, lief es auch in den Einzeln bis zum Spielstand von 7:3 fast optimal. Dann konnten die Gäste aber nochmal durch drei Spielgewinne in Serie auf 7:6 verkürzen. Im hinteren Paarkreuz fiel dann aber die Entscheidung zu Gunsten unserer Mannschaft. Der strake Thorsten Hofmann gewann auch sein zweites Einzel und Volker Hofmann holte den entscheidenden neunten Zähler. Doppelt erfolgreich war auch der starke Andreas Petrausch, der im vorderen Paarkreuz nicht zu schlagen war.

Spielgewinne: Petrausch/Thiery, Schneider/T.Hofmann, Andreas Petrausch (2), Jens Schneider, Maximilian Hirsch, Thorsten Hofmann (2), Volker Hofmann

Im Ortsderby gegen Verna/Allendorf ließ die vierte Mannschaft lediglich zwei Gegenpunkte zu. Ansonsten wurden alle Partien klar zu Gunsten unserer Mannschaft entschieden.

Mit 10:6 Punkten beendet die vierte Mannschaft die Hinrunde im oberen Tabellenmittelfeld.

Spielgewinne: Nickel/Meiser, Kappler/Möller, Jesgarsz/Unger, Heiko Jesgarsz, Michael Kappler, Patrick Möller, Michael Nickel, Horst Unger, Karsten Meiser

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Michelsberg gelangen der fünften Mannschaft zwei Gegenpunkte. Jedoch waren vom Spielverlauf her mehr Punktgewinne möglich. In den engsten Partien des Tages mussten sich Tobias Raab und Dirk Rosner (17:19) erst in der Verlängerung des Entscheidungssatz geschlagen geben. Somit konnte nur das Doppel Strenzel/Rosner sowie Leonard Rinisland im Einzel Punkte für den TTC einfahren.

Spielgewinne: Stenzel/Rosner, Leonard Rininsland

Für den TTC in Ermschwerd nichts zu holen!

Beim Gastspiel in Ermschwerd hingen die Trauben für den TTC etwas zu hoch. In den Doppeln konnten lediglich Achternbosch/Hartmann mit 3:1 gegen Wiesendorf/Blessmann punkten, die anderen beiden Partien gegen jeweils deutlich verloren.

Und auch in den Einzeln musste man die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Gegen die beiden Topspieler Snasel und Tomaniec war für uns vorne nicht viel zu machen. In der Mitte mussten Marc Hofmann und Marc Luckhart auch jeweils gratulieren. So dass man noch auf das hintere Parkkreutz hoffen musste. Valentin Best konnte hier erneut Punkten. Er gewann mit 3:2 gegen Blum, während Jona Henrich gegen Heidrich das Nachsehen hatte.

Am Ende hieß es 9:2 für die Gastgeber.

Punkte TTC: Achternbosch/Hartmann,  Best