Spielberichte Herren

TTC verabschiedet sich aus der Verbandsliga

Im letzten Spiel der Saison, wollte sich der TTC nochmal anständig seinen Fans präsentieren. Der Start war dann aber sehr holprig. Die Doppel Achternbosch/Luckhart und Hartmann/Ponzer unterlagen jeweils in drei Sätzen. Den kompletten Fehlstart verhinderten Henrich/Best. Sie gewannen nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2. Im vorderen Parkkreuz war an diesem Tag nichts zu holen. Rasul Hartmann und Andreas Achternbosch unterlagen jeweils mit 1:3 gegen Plaß und 0:3 gegen Rettberg. Die Mitte konnte dagegen positiv gestaltet werden. Valentin Best kämpfte sich nach 0:2 Rückstand gegen Krug noch zurück und gewann in 5 Sätzen, kam in seinem zweiten Einzel gegen Rettberg aber nichts ins Spiel und verlor 0:3. Marc Luckhart blieb in der Rückrunde in der Mitte ungeschlagen und konnte beide Partien mit jeweils 3:0 für sich entscheiden. Jona Henrich erwischte ebenfalls einen guten Tag. Zuerst setzte er sich gegen Löhle mit 12:10 im fünften durch um dann im Marathonmatch gegen Botsch ebenfalls knapp mit 11:9 im Fünften die Oberhand zu behalten. Kai-Luca Ponzer rückte diesmal in die Mannschaft, verkaufte sich auch gut unterlag aber mit 1:3 gegen Botsch und 0:3 gegen Löhle.

Am Ende stand es 6:9. Auch wenn man nach einjährigem Gastspiel in der Verbandsliga wieder den Gang in die Bezirksoberliga antreten muss, konnte man doch sehen, dass man durchaus in der Verbandsliga mithalten kann, zumal besonders die Rückrunde von vielen Verletzungen und Erkrankungen geprägt war.

Vielen Dank nochmal an die tolle Unterstützung der zahlreichen Zuschauer.

Punkte TTC: Henrich/Best, Best, Luckhart 2, Henrich 2

Zum Abschluss der Serie stand das Heimspiel gegen den Vizemeister aus Besse an. Die Gäste konnten nicht in Bestbesetzung antreten, dennoch tat sich die zweite Mannschaft lange schwer bevor der knappe Erfolg in trockenen Tüchern war.

Nach dem überraschenden Rückstand in den Doppeln, war es vor allem das untere Paarkreuz welches den entscheidenden Vorteil brachte. Hier konnte Wolfgang Gill seine weiße Weste waren (Rückrundebilanz 9:0) und auch Jürgen Ponzer war doppelt erfolgreich. Zwei Siege konnte auch Julian Klippert in der „Mitte“ erspielen. Hier zeigte Kapitän Alexander Knapp große Moral und drehte bei seinem Einzelerfolg einen 0:2 Satzrückstand noch zum Sieg. 

Nach der starken Vorrunde (14:4 Punkte) gestaltete sich die Rückrunde mit 7:11 Punkten eher schwierig. In der Gesamtabrechnung belegt die Mannschaft mit 21:15 Punkten aber noch den soliden 5. Platz.

Spielgewinne: Klippert/Knapp, Kai-Luca Ponzer, Julian Klippert (2), Alexander Knapp, Wolfgang Gill (2), Jürgen Ponzer (2)

Mit einem Erfolg beim Absteiger aus Wasenberg beendete die dritte Mannschaft als Vizemeister standesgemäß die Spielzeit. Jedoch verlief die Partie nicht so eindeutig wie die Tabellenkonstellation es vermuten ließ. Da zu Beginn nur das Doppel Velten/Schneider punkten konnte und auch im ersten Einzeldurchgang drei Spiele an die Gastgeber gingen, führte Wasenberg mit 5:4. Im zweiten Durchgang verlief die Partie dann jedoch klar zu Gunsten vom TTC.  Fünf Einzelerfolge am Stück machten den erfolgreichen Serienabschluss klar. Besonders hervorzuheben ist das vordere Paarkreuz, wo Mathias Velten und Martin Thiery alle Einzel gewinnen konnten. Volker Hofmann war im unteren Paarkreuz ebenfalls doppelt erfolgreich.

Eine sehr starke Spielzeit der dritten Mannschaft, welche mit 31:5 Punkten und der Vizemeisterschaft endet.

Spielgewinne: Velten/Schneider, Mathias Velten (2), Martin Thiery (2), Jens Schneider, Thorsten Hofmann, Volker Hofmann (2)

Trotz der ganz knappen Niederlage im letzten Saisonspiel ist die Mission Klassenerhalt für die fünfte Mannschaft gelungen. Zwar musste die Mannschaft durch das Ergebnis noch einmal kurz zittern, aber die Konkurrenz im Abstiegsrennen konnte ebenfalls nicht punkten.

Nach zwei Siegen in den Doppeln gab es in den Einzeln viele enge Partien. Dabei hatten die Gäste aus Zimmersrode im vorderen und unteren Paarkreuz mit jeweils 3:1 Spielen leichte Vorteile. Der erneut starke Tobias Raab (Rückrundenbilanz 16:3) war im mittleren Paarkreuz wieder nicht zu schlagen und so musste die Entscheidung im Schlussdoppel fallen. Hier entwickelte sich ein ganz enges Match, leider mit dem besser Ende für die Gäste (12:10 im Entscheidungssatz).

Nach der starken Rückrunde (13 der insgesamt 16 Punkte wurden hier geholt) und dem Klassenerhalt lässt sich diese Niederlage jedoch problemlos verschmerzen.

Spielgewinne: Bächt/Kleinkauf, Klös/Strenzel, Karl Bächt, Tobias Raab (2), Christian Kleinkauf, Klaus-Dieter Klös

Für den TTC in Marbach nichts zu holen

Gegen die Gastgeber aus Marbach konnte zu Beginn nur ein Doppelgewinn von Achternbosch/Luckhart (11:9 im 5.) gefeiert werden. Die Doppel Hartmann/Orth und Best/Henrich mussten sich jeweils geschlagen geben.

Im vorderen Parkkreuz hatte der TTC aber gleich die Chance eventuell für eine Überraschung zu sorgen. Andreas Achternbosch unterlag aber knapp mit 1:3 gegen Spitzspieler Probst und Rasul Hartmann hatte leider in 5 Sätzen das Nachsehen gegen Schoon.

Marc Luckhart konnte erneut einen Erfolg feiern und sich im Entscheidungssatz (12:10) gegen Böth durchsetzen, während Valentin Best in 5 Sätzen gegen Hainer unterlag.

Im unteren Parkkreuz vertrat Matthias Orth erneut Marc Hofmann, spielte wieder ordentlich, musste aber am Ende seinem Gegner gratulieren und auch Jona Henrich verlor sein Einzel denkbar knapp mit 9:11 im fünften Satz.

Im zweiten Durchgang konnte die Partie dann nicht mehr gedreht werden. Sowohl Rasul Hartmann als auch Andreas Achternbosch unterlagen jeweils, so dass Marbach das Spiel mit 9:2 für sich entscheiden konnte.

Am kommenden Wochenende, Samstag 13.04.2019 um 17 Uhr, kommt es dann zum Serienabschluss Zuhause gegen Burghasungen. Hier gilt es nochmal sich anständig zu verabschieden und die Erfahrung Verbandsliga zusammen mit den Zuschauern nochmal zu feiern.

Punkte TTC: Achternbosch/Luckhart, Luckhart

Ein Unentschieden gab es im Vorletzten Saisonspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Ottrau. Der Grund dafür muss nicht lange gesucht werden, denn die vier verlorenen Doppel waren einfach zu viel um beide Punkte in der heimischen Halle zu behalten. In den Einzeln hatte der TTC mit Matthias Orth, Julian Klippert und Wolfgang Gill drei Akteure die im jeweiligen Paarkreuz nicht zu schlagen waren.

Spielgewinne: Kai-Luca Ponzer, Matthias Orth (2), Julian Klippert (2), Alexander Knapp, Wolfgang Gill (2)

Eine Niederlage gab es im Topspiel der Bezirksklasse (Tabellendritter gegen den Zweiten) für die dritte Mannschaft vom TTC. Nach nur einem Sieg in den Doppeln, konnte die Partie zum zwischenzeitlichen 4:3 gedreht werden. In den folgenden Einzeln waren die Gastgeber dann aber überlegen. Stärkster Spieler auf Seiten des TTC´s war Jens Schneider mit zwei Einzelerfolgen im mittleren Paarkreuz.

Spielgewinne: T.Hofmann/Klippert, Mathias Velten, Jens Schneider (2), Magnus Klippert, Thorsten Hofmann

Bereits am Mittwoch stand für die vierte Mannschaft das Ortsderby in Verna zum Abschluss der Saison an. Wie die gesamte Rückrunde (fünf Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage) verlief auch dieses Match sehr erfolgreich und lediglich drei Gegenpunkte wurden zugelassen. Die eifrigsten Punktesammler für den TTC waren dabei Maximilian Hirsch mit zwei Erfolgen im Spitzenpaarkreuz und Patrick Möller mit zwei Siegen in der „Mitte“.

Zum Abschluss der Saison belegt die vierte Mannschaft damit den guten vierten Rang in der Kreisliga.

Spielgewinne: Hirsch/Jesgarsz, Möller/Freeman, Maximilian Hirsch (2), Michael Nickel, Patrick Möller (2), Heiko Jesgarsz, John-Paul Freeman