Spielberichte TTC 2

Zum Abschluss der Serie stand das Heimspiel gegen den Vizemeister aus Besse an. Die Gäste konnten nicht in Bestbesetzung antreten, dennoch tat sich die zweite Mannschaft lange schwer bevor der knappe Erfolg in trockenen Tüchern war.

Nach dem überraschenden Rückstand in den Doppeln, war es vor allem das untere Paarkreuz welches den entscheidenden Vorteil brachte. Hier konnte Wolfgang Gill seine weiße Weste waren (Rückrundebilanz 9:0) und auch Jürgen Ponzer war doppelt erfolgreich. Zwei Siege konnte auch Julian Klippert in der „Mitte“ erspielen. Hier zeigte Kapitän Alexander Knapp große Moral und drehte bei seinem Einzelerfolg einen 0:2 Satzrückstand noch zum Sieg. 

Nach der starken Vorrunde (14:4 Punkte) gestaltete sich die Rückrunde mit 7:11 Punkten eher schwierig. In der Gesamtabrechnung belegt die Mannschaft mit 21:15 Punkten aber noch den soliden 5. Platz.

Spielgewinne: Klippert/Knapp, Kai-Luca Ponzer, Julian Klippert (2), Alexander Knapp, Wolfgang Gill (2), Jürgen Ponzer (2)

Ein Unentschieden gab es im Vorletzten Saisonspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Ottrau. Der Grund dafür muss nicht lange gesucht werden, denn die vier verlorenen Doppel waren einfach zu viel um beide Punkte in der heimischen Halle zu behalten. In den Einzeln hatte der TTC mit Matthias Orth, Julian Klippert und Wolfgang Gill drei Akteure die im jeweiligen Paarkreuz nicht zu schlagen waren.

Spielgewinne: Kai-Luca Ponzer, Matthias Orth (2), Julian Klippert (2), Alexander Knapp, Wolfgang Gill (2)

Gegen den designierten Meister verpasste die zweite Mannschaft eine Überraschung und konnte den Erfolg aus der Vorrunde nicht wiederholen. Ohne Kai-Luca Ponzer und Wolfgang Gill, die von Andreas Petrausch und Martin Thiery vertreten wurden hätte die Niederlage aber durchaus knapper ausfallen können. So unterlagen alle Doppel knapp und das Doppel Ponzer/Petrausch hatte sogar Matchbälle. In den Einzeln gelangen im ersten Durchgang drei Siege, so dass der Rückstand auf ein zwischenzeitliches 3:5 aus TTC Sicht verkürzt werden konnte. Im zweiten Einzeldurchgang war dann aber nur noch der überragende Alexander Knapp mit seinem zweiten Sieg an diesem Tag erfolgreich.

Spielgewinne: Julian Klippert, Alexander Knapp(2), Martin Thiery

Im Duell gegen das Tabellenschlusslicht setzte sich die zweite Mannschaft sehr deutlich durch. Lediglich ein Doppel konnten die Gastgeber für sich entscheiden. Mit zwei Erfolgen im vorderen Paarkreuz konnte Kai-Luca Ponzer überzeugen.

Spielgewinne: Klippert/Knapp, Orth/Gill, Kai-Luca Ponzer (2), Matthias Orth, Julian Klippert, Alexander Knapp, Wolfgang Gill, Jürgen Ponzer

In der Rückrunde läuft es weiterhin nicht rund für die zweite Mannschaft und so musste man sich auch gegen Riebelsdorf geschlagen geben. Der erkrankte Kai-Luca Ponzer wurde hierbei von Karsten Meiser vertreten. Der Start verlief mit zwei Siegen in den Doppeln noch positiv, in den Einzeln waren die Gastgeber dann aber überlegen. Lediglich der starke Wolfgang Gill glänzte mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz. Im spannenden letzten Match des Tages hatte Karsten Meiser nach einer starken Leistung seinen Gegner am Rande der Niederlage, musste sich aber dann noch im fünften Satz geschlagen geben.

Spielgewinne: Orth/Gill, Klippert/Knapp, Julian Klippert, Wolfgang Gill (2), Jürgen Ponzer

Das Spiel gegen den Angstgegner aus Treysa stand unter keinem guten Stern. Die zweite Mannschaft musste krankheitsbedingt auf die beiden Stammspieler Alexander Knapp und Wolfgang Gill verzichten. Außerdem musste Julian Klippert in der ersten Mannschaft Ersatz spielen. Die drei Stammspieler wurden durch Nils Hofmann, Martin Thiery und Jens Schneider ersetzt. Die Gäste aus Treysa konnten in Bestbesetzung antreten.

Der zweiten Mannschaft gelang ein super Start und es wurden alle drei Doppel gewonnen. Das Doppel Hofmann / Schneider gewann im Entscheidungssatz mit 11:9. Das vordere Paarkreuz konnte gut nachlegen, hier wurden beiden Spiele jeweils mit 3:1 Sätzen gewonnen.

Nils Hofmann konnte leider die 2:0 Satzführung nicht halten und verlor sein Spiel im fünften Satz. Jürgen Ponzer kam nicht ins Spiel und unterlag klar in drei Sätzen. Martin Thiery gewann ebenfalls die ersten beiden Sätze und musste sich denkbar knapp im fünften mit 11:13 geschlagen geben. Jens Schneider brachte mit einem klaren 3:1 Sieg die zweite Mannschaft wieder auf die Siegesstraße. Nach der ersten Runde lag die zweite Mannschaft mit 6:3 vorne. Das vordere Paarkreuz mit Kai-Luca Ponzer und Matthias Orth war heute nicht zu schlagen und gewann auch ihre beiden zweite Einzel. Nils Hofmann machte es diesmal besser und lies den Gegner die ersten beiden Sätze gewinnen und gewann die letzten drei, so dass die zweite Mannschaft nach über drei Stunden Spielzeit sich über einen verdienten Sieg freuen konnte.

Punkte Todenhausen: Kai-Luca Ponzer/Jürgen Ponzer, Matthias Orth/Martin Thiery, Nils Hofmann/Jens Schneider, Kai-Luca Ponzer (2), Matthias Orth(2), Nils Hofmann, Jens Schneider

Die dritte Niederlage im dritten Spiel der Rückrunde- für die zweite Mannschaft läuft es in 2019 noch nicht rund. Die Gäste reisten in Bestbesetzung an, die zweite Mannschaft musste auf Matthias Orth und Wolfgang Gill verzichten. Die wurde aber hervorragend von den beiden Ersatzspielern Jens Schneider und Tobias Raab kompensiert. Zunächst scheiterten beide nur knapp im gemeinsamen Doppel (10:12 im fünften Satz). Dafür gelang dann die Revanche in Einzeln. Nach dem Sieg von Jens schaffte es Tobias seinen Gegner mit einem deutlich höheren QTTR zu bezwingen und zeigte dabei eine starke Leistung. Leider war in den anderen Paarkreuzen wenig zu holen, somit steht am Ende eine verdiente Heimniederlage zu Buche.

Spielgewinne: Klippert/Knapp, Alexander Knapp, Jens Schneider, Tobias Raab