Spielberichte TTC 3

Eine knappe Niederlage gab es für die nicht in Bestbesetzung angetretene dritte Mannschaft im Spitzenspiel der Bezirksklasse. Stärkster Spieler auf Seiten des TTC´s war Maximilian Hirsch mit zwei Erfolgen im mittleren Paarkreuz.

Durch die erste Saisonniederlage ist das Team nach Minuspunkten nun gleichauf mit Neukirchen (beide jeweils drei). Somit ist die Entscheidung um die Meisterschaft durch diese Niederlage noch nicht gefallen.

Spielgewinne: Möller/Meiser, Jens Schneider, Magnus Klippert, Maximilian Hirsch (2), Volker Hofmann

Auch die Gäste aus dem Hochland brachten die dritte Mannschaft nicht ins Wanken. Von Beginn an hatte unsere die Mannschaft die Führung sicher und baute diese kontinuierlich aus. Mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz konnte Magnus Klippert dabei voll überzeugen.

Nächste Woche kommt es dann zum Spitzenspiel der Bezirksklasse, gegen den Tabellenzweiten aus Neukirchen.

Spielgewinne: Petrausch/Schneider, V.Hofmann/Meiser, Andreas Petrausch, Jens Schneider, Magnus Klippert (2), Thorsten Hofmann, Volker Hofmann, Karsten Meiser

Selbst ohne die Stammkräfte Magnus Klippert und Thorsten Hofmann schwimmt die dritte Mannschaft weiter auf der Erfolgswelle und siegt auch gegen Riebelsdorf. Dafür sorgte besonders das starke vordere Paarkreuz, wo Martin Thiery und Jens Schneider alle vier Einzel gewinnen konnten und der im mittleren Paarkreuz ebenfalls nicht zu schlagende Maximilian Hirsch. Mit 21:1 Punkten führt die Mannschaft damit weiter die Tabelle an.

Spielgewinne: V.Hofmann/Hirsch, Thiery/Schneider, Martin Thiery (2), Jens Schneider (2), Maximilian Hirsch (2), Patrick Möller

Nach dem Gewinn der Herbstmeisterschaft startete die dritte Mannschaft auch erfolgreich in die Rückrunde und setzte sich deutlich mit 9:4 gegen die Gäste aus Michelsberg durch. Vorentscheidend war der Gewinn aller drei Eingangsdoppel. Diesen Rückstand konnten die Gäste in den Einzeln nicht mehr aufholen, zumal Thorsten Hofmann im mittleren Paarkreuz mit zwei Einzelsiegen nicht zu schlagen war.

Spielgewinne: Petrausch/Schneider, Klippert/T.Hofmann, V.Hofmann/Hirsch, Andreas Petrausch, Jens Schneider, Magnus Klippert, Thorsten Hofmann (2), Volker Hofmann

Auch die Gäste aus Wasenberg konnten die dritte Mannschaft nicht stoppen, die nach Abschluss der Hinrunde mit 17:1 Punkten souveräner Herbstmeister ist!

Nach drei Punkten in den Eingangsdoppeln lief es auch in den Einzeln gut. Lediglich im vorderen Paarkreuz gab es Wiederstand der Gäste. In den weiteren Paarkreuzen wurde überhaupt kein Spiel mehr abgegeben. Magnus Klippert konnte sich gegen Wasenberg doppelt in die Siegerliste eintragen.

Spielgewinne: Petrausch/Schneider, Klippert/T.Hofmann, V.Hofmann/Meiser, Andreas Petrausch, Magnus Klippert (2), Thorsten Hofmann, Volker Hofmann, Karsten Meiser

Nach einem engen Spiel, mit erneut über drei Stunden Spielzeit, konnte die dritte Mannschaft beide Punkte in der heimischen Halle behalten und das Punktekonto auf 15:1 ausbauen.

Nach dem Gewinn von zwei Doppeln, lief es auch in den Einzeln bis zum Spielstand von 7:3 fast optimal. Dann konnten die Gäste aber nochmal durch drei Spielgewinne in Serie auf 7:6 verkürzen. Im hinteren Paarkreuz fiel dann aber die Entscheidung zu Gunsten unserer Mannschaft. Der strake Thorsten Hofmann gewann auch sein zweites Einzel und Volker Hofmann holte den entscheidenden neunten Zähler. Doppelt erfolgreich war auch der starke Andreas Petrausch, der im vorderen Paarkreuz nicht zu schlagen war.

Spielgewinne: Petrausch/Thiery, Schneider/T.Hofmann, Andreas Petrausch (2), Jens Schneider, Maximilian Hirsch, Thorsten Hofmann (2), Volker Hofmann

Im Ortsderby gegen Leimsfeld gab es für die dritte Mannschaft den ersten Punktverlust der laufenden Saison. In einem umkämpften Spiel mit insgesamt acht Matches über die volle Distanz und einer Spielzeit von weit über drei Stunden schenkten sich beide Mannschaften nichts. Kein Team konnte sich bis zum 6:6 absetzen. Durch Siege von Maximilian Hirsch und Thorsten Hofmann gelang es dann erstmals eine kleine Führung herauszuholen. Leider konnte diese durch die knappe Niederlage im Schlussdoppel, welches passend zum Spiel natürlich auch im fünften Satz entschieden wurde nicht ins Ziel gebracht werden.

Überragender Spieler auf Seiten des TTC´s war Mathias Velten mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz.

Spielgewinne: Schneider/Klippert, Hirsch/Strenzel, Mathias Velten (2), Jens Schneider, Magnus Klippert, Maximilian Hirsch, Thorsten Hofmann