Spielberichte Herren

Grundlage für diesen Auswärtserfolg in der Schwalm waren alle drei gewonnenen Doppel zu Beginn.

Mit diesem überraschenden 3: 0  ging es dann in die Einzel und der Vorsprung konnte im weiteren Verlauf gehalten und zum doppelten Gewinn vollendet werden. Spieler des Tages waren David Strenzel und Fritz Haaß, die beide in ihren Einzeln und im gemeinsamen Doppel ungeschlagen blieben. 

Spielgewinne TTC:

Schirk/Klös (1) Unger/Raab (1) ,Strenzel/ Haaß(1), Horst Unger (1). Klaus Dieter Klös (1), Tobias Raab (1) , David Strenzel (2) und Fritz Haaß (1)

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer verkaufte sich die vierte Mannschaft teuer, hatte am Ende aber knapp das Nachsehen. Sehr stark agierte Karsten Meiser, der beide Einzel und das Doppel an der Seite von Maximilian Hirsch gewinnen konnte. Die weiteren Zähler steuerten Karl Bächt, Jochen Schneider und Henrik Schneider bei.

Spielgewinne:

Hirsch/Meiser, Karl Bächt, Karsten Meiser (2), Jochen Schneider, Henrik Schneider

Einen Punkt konnte die vierte Mannschaft aus Jesberg mit nach Hause nehmen. Daran hatte besonders das hintere Paarkreuz einen großen Anteil, wo Jochen Schneider und Tobias Raab alle Einzel für sich entscheiden konnten.

Spielgewinne:

Bächt/Schneider, Maximilian Hirsch, Heiko Jesgarsz, Karsten Meiser, Jochen Schneider (2), Tobias Raab (2)

Gegen den Aufsteiger aus Michelsberg konnte die vierte Mannschaft einen deutlichen Heimsieg feiern. Mit vier Zählern hatte das starke mittlere Paarkreuz mit Thorsten Hofmann und Jens Schneider einen großen Anteil daran.

Spielgewinne:

Ponzer/T.Hofmann, V.Hofmann/Möller, Andreas Petrausch, Jürgen Ponzer, Thorsten Hofmann (2), Jens Schneider (2), Volker Hofmann

Ein sehr enges Match endete nach 3,5 Std. Spielzeit leistungsgerecht mit 8:8. Sogar das Satzverhältnis war mit 30:30 komplett ausgeglichen. Den Löwenanteil am Remis hatte das starke mittlere Paarkreuz, in dem Matthias Orth und Alexander Knapp alle Partien für den TTC entschieden. Die weiteren Punkte erzielten Kai-Luca Ponzer, Magnus Klippert und Jonas Pfaff, der mit einer ansprechenden Leistung und nervenstrak den Punkt zum Unentschieden holte. In den Eingangsdoppeln gab es leider nur einen Punktgewinn von J.Klippert/Knapp, die sich im Abschlussdoppel dann aber auch geschlagen geben mussten.

Spielgewinne:

J.Klippert/Knapp, Kai-Luca Ponzer, Matthias Orth (2), Alexander Knapp (2), Magnus Klippert, Jonas Pfaff

Todenhausen I mit Erfolg gegen Aufsteiger

Gegen die Gäste aus Oberhone konnte der TTC einen deutlichen Erfolg feiern. Der Start verlief optimal. Alle 3 Doppel konnten gewonnen werden. Wobei Marc Luckhart und Valentin Best sowie Jona Henrich und Marc Hofmann jeweils über die volle Distanz gehen mussten.

Vorne konnte sich anschließend Andreas Achternbosch nach hartem Kampf mit 3:1 gegen Schober durchsetzen und auch Marc Luckhart hielt sich mit dem 3:0 gegen Pröger schadlos.

Rasul Hartmann, angespornt durch seine familiären Zuschauer, legte mit einem deutlichen Erfolg nach und erhöhte zum 6:0.

Jona Henrich führte dann bereits mit 2:0 Sätzen, verlor aber die nächsten 3 denkbar knapp und musste seinem Gegner am Ende doch noch gratulieren.

Im hinteren Parkkreuz wussten dann Marc Hofmann und Valentin Best, der vor den Augen der Ahornweg-Fan-Gruppe seinen ersten Saisonsieg feiern konnte, jeweils mit 3:1 Erfolgen zu überzeugen.

Den Schlusspunkt konnte dann unsere Nummer 1, Andreas Achternbosch, mit einem 3:0 gegen Pröger setzen und somit hieß es am Ende 9:1 für den TTC.

Punkte TTC 1:

Achternbosch/Hartmann, Luckhart/Best, Henrich/Hofmann, Achternbosch 2, Luckhart, Hartmann , Hofmann, Best

Todenhausen I erneut mit deutlichem Sieg!

Gegen die Gäste aus Grossalmerode konnte erneut ein deutlicher Sieg gefeiert werden. Insgesamt fiel dieser aber deutlicher aus als der Spielverlauf aussagt. Zu Beginn konnte der TTC die Doppel positiv gestalten. Achternbosch/Hartmann mit 3:0 und Henrich/Hofmann mit 3:1 gewannen ihre Spiele, bei einer knappen Niederlage von Luckhart/Best (10:12 im Fünften).

In den Einzeln hielt sich der TTC dann schadlos und hatte dann auch in den engen Spielen das bessere Ende für sich. Andreas Achternbosch gewann zunächst noch souverän mit 3:0, Marc Luckhart hingegen musste sich beim 3:2 gegen Brücher schon deutlich mehr strecken.

Rasul Hartmann konnte dann mit seinem 3:1 Erfolg auf 5:1 erhöhen, ehe Jona Henrich es mal wieder spannend machte. Er führte bereits mit 2:0 und sein Gegenüber wusste nicht mehr weiter. Dieser drehte dann aber die Partie, konnte zum 2:2 ausgleichen und führte dann auch im Fünften. Doch diesmal hatte Jona das bessere Ende für sich und gewann am Ende denkbar knapp mit 11:9. Marc Hofmann hatte bei seinem 3:0 wenig Mühe und auch Valentin Best konnte sein Einzel mit 3:1 gewinnen.

Trotz des 8:1 Zwischenstands, boten die beider Einser nochmal ein packendes Duell. Andreas Achternbosch sah nach 2 Sätzen wie der sichere Sieger aus, doch Christian Brücher konnte zum 2:2 ausgleichen und führte im Fünften auch schnell mit 8:3. Mit etwas Glück und ordentlich Kampfgeist konnte Andreas den Satz aber nochmal drehen, hatte beim Stand von 10:8 auch 2 Matchbälle, aber wie sollte dieser Spielverlauf anders weitergehen, wenn nicht mit der Verlängerung. Am Ende setze sich Andreas mit 14:12 durch und der TTC gewinnt etwas zu deutlich mit 9:1. 

Punkte TTC 1:

Achternbosch/Hartmann, Henrich/Hofmann, Achternbosch 2, Luckhart, Hartmann, Henrich, Hofmann, Best

Am vergangenen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften der Damen /Herren in Neukirchen statt. Von unserem TTC gingen Marc Luckhart (Herren A), Rasul Hartmann (Herren A), Matthias Orth (Senioren 40 und Herren C) und Valentin Best (Herren C) an den Start.

Marc und Rasul konnten sich jeweils als Gruppenzweiter für das KO-Feld qualifizieren. Rasul scheiterte leider knapp mit 2:3 im Achtelfinale. Dort konnte sich Marc klar mit 3:0 durchsetzen, scheiterte dann im Viertelfinale gegen den späteren Zweitplatzierten Philip Imberger aus Felsberg. Aber durch den Einzug unter die letzten Acht hat sich Marc für die Hessischen Meisterschaften qualifiziert! Im Doppel schieden sie nach einem Freilos in der zweiten Runden aus.

Matthias Orth hat bei den Senioren 40 in einer schweren Gruppe das Nachsehen. Im Doppelwettbewerb erreichte er mit Markus Berndt das Finale und wurde 2.

In der Herren C-Klasse Konkurrenz gingen Matthias Orth und unser Nachwuchsspieler Valentin Best an den Tisch. In der Doppel-Konkurrenz verloren die beiden in der ersten Runde. Im Einzel lief es deutlich besser. Matthias schied nach der Vorrunde leider mit 1:2 spielen aus. Valentin hingegen hatte einen guten Tag und sicherte sich mit 3:0 Einzeln den Gruppensieg. In der Ko-Runde schaffte er mit einem 3:1 Sieg den Sprung unter die letzten Acht, was die Qualifikation für die Hessische Meisterschaften bedeutete. Im Viertelfinale musste er aber seinem Gegner gratulieren.

Mit Marc Luckhart und Valentin Best haben sich damit zwei Akteure des TTC für die Hessischen Meisterschaften qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung!