Spielberichte Herren

Auch im zweiten Spiel der Rückrunde gab es eine Auswärtsniederlage für die zweite Mannschaft, bei der Jens Schneider Wolfgang Gill vertrat. Direkt zu Beginn konnte nur ein Doppel von Klippert/Knapp in der Verlängerung des fünften Satzes gewonnen werden. Pech hatte das Doppel Orth/Schneider, welches sich im fünften Satz geschlagen geben musste. Im vorderen Paarkreuz gab es gegen starke Akteure der Gastgeber nichts zu bestellen. Diesen Rückstand konnte die Mannschaft nicht mehr durch die Siege im mittleren und unteren Paarkreuz aufholen.

Spielgewinne: Klippert/Knapp, Julian Klippert (2), Alexander Knapp, Jürgen Ponzer

Selbst ohne die Stammkräfte Magnus Klippert und Thorsten Hofmann schwimmt die dritte Mannschaft weiter auf der Erfolgswelle und siegt auch gegen Riebelsdorf. Dafür sorgte besonders das starke vordere Paarkreuz, wo Martin Thiery und Jens Schneider alle vier Einzel gewinnen konnten und der im mittleren Paarkreuz ebenfalls nicht zu schlagende Maximilian Hirsch. Mit 21:1 Punkten führt die Mannschaft damit weiter die Tabelle an.

Spielgewinne: V.Hofmann/Hirsch, Thiery/Schneider, Martin Thiery (2), Jens Schneider (2), Maximilian Hirsch (2), Patrick Möller

Wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammelte die fünfte Mannschaft beim Kantersieg gegen Weißenborn. Ein überragender Horst Unger mit zwei Einzelerfolgen und starke Nerven von Karl Bächt, Tobias Raab, Christian Kleinkauf und Marco Schneider die allesamt Ihre Spiele im Entscheidungssatz gewinnen konnten, zogen den Gästen den Zahn. Durch Siege der Mitkonkurrenten werden dennoch weitere Punkte dringend benötigt um die Abstiegszone zu verlassen.

Spielgewinne: Unger/Bächt, Kleinkauf/strenzel, Horst Unger (2), Karl Bächt, Tobias Raab, Christian Kleinkauf, Marco Schneider, David Strenzel

Niederlage zum Rückrundenauftakt

Zu Beginn geriet der TTC direkt in Rückstand. Achternbosch/Hartmann verloren unglücklich in 5 Sätzen (10:12 im Fünften) und auch das neuformierte Doppel zwei Henrich/Best war mit 1:3 unterlegen. Luckhart/Hofmann konnten den kompletten Fehlstart noch verhindern und gewannen in fünf Sätzen.

Auch die Einzel starteten unglücklich. Rasul Hartmann musste sich nach 2:0 Satzführung noch mit 2:3 gegen Biedebach geschlagen geben und auch Andreas Achternbosch hatte trotz starker Leistung mit 1:3 das Nachsehen gegen Oeste.

Valentin Best konnte dann gegen Aufrücker Simon Wetterau seinen Hinrundenerfolg wiederholen und mit 3:1 gewinnen, während Marc Hofmann mit 1:3 gegen Bernhard Wetterau unterlag.

Im hinteren Parkkreuz brachten Marc Luckhart (3:0 gegen Krones) und Jona Henrich (3:1 gegen Schubert) den TTC nochmal auf 4:5 heran, aber leider war an diesem Tag vorne kein Punktgewinn mehr drin. Beide Partien gingen mit 0:3 verloren. Der starke Valentin Best konnte anschließend auch sein zweites Einzel gewinnen. Mit 3:2 (11:9 im Fünften) setzte er sich gegen Bernhard Wetterau durch. Marc Hofmann und Marc Luckhart konnten die Niederlage aber nicht mehr abwenden. Beide verloren ihre Partien und am Ende stand ein 5:9 zu Buche.

Nach einer Woche Pause kommt es am Freitag den 08.02.2019 um 20:00 Uhr in Frielendorf zum Derby gegen Michelsberg.

Punkte TTC: Luckhart/Hofmann, Best (2), Luckhart, Henrich

Wie schon im letzten Spiel der Hinrunde musste sich die zweite Mannschaft Wasenberg geschlagen geben. Diesmal deutlich knapper, dennoch sprang nach 3,5 Stunden Spielzeit am Ende kein Punktgewinn heraus. Nach holprigem Beginn kämpfte sich die Mannschaft immer besser ins Spiel. Im unteren Paarkreuz überzeugte einmal mehr Wolfgang Gill, der beide Partien für sich entscheiden konnte.

Spielgewinne: Schneider/Gill, Matthias Orth, Julian Klippert, Alexander Knapp, Wolfgang Gill (2), Jürgen Ponzer

SV Niedergrenzebach – TTC Herren 4  0:9

TTC Herren 4 – TTG Ottrau/Barfa 4  9:4

Für die vierte Mannschaft stand am Wochenende ein Doppelspieltag an. Dieser verlief mit zwei klaren Siegen überaus erfolgreich.

Am Freitagabend stand zunächst das Gastspiel in Ziegenhain gegen Niedergrenzebach an. In einer einseitigen Partie ließ unsere Mannschaft keinen Gegenpunkt zu. Dabei gingen drei Partien in den Entscheidungssatz, die unsere Akteure aber nervenstrak für sich entschieden.

Am Samstag gab es dann ebenfalls einen souveränen Erfolg. Bereits zu Beginn setzten sich wieder alle drei Doppel durch und dieser Vorsprung wurde in den Einzeln nicht hergegeben. Besonderen Anteil daran hatten Maximilian Hirsch und Michael Nickel, die in Ihren Einzeln den Tisch zweimal als Sieger verließen.

Spielgewinne gegen Niedergrenzebach: Hirsch/Kappler, Nickel/Meiser, Möller/Unger, Maximilian Hirsch, Michael Kappler, Michael Nickel, Patrick Möller, Karsten Meiser, Horst Unger

Spielgewinne gegen Ottrau: Kappler/Möller, Hirsch/Jesgarsz, Nickel/Meiser, Maximilian Hirsch (2), Michael Nickel (2), Patrick Möller, Heiko Jesgarsz

Nach dem erfolgreichen Auftakt in die Rückrunde, musste die fünfte Mannschaft in Densberg einen kleinen Dämpfer im Abstiegskampf hinnehmen. Entscheidend war hierbei, dass kein Doppel gewonnen werden konnte und die Gastgeber im unteren Paarkreuz ein Übergewicht hatten. Im vorderen und mittleren Paarkreuz hatte der TTC mit Horst Unger und John-Paul Freeman jeweils einen überragenden Spieler, der in den Einzeln nicht zu schlagen war. Karl Bächt und Tobias Raab konnten jeweils einen Einzelerfolg beisteuern.

Spielgewinne: Horst Unger (2), Karl Bächt, John-Paul Freeman (2), Tobias Raab

Eine knappe Heimniederlage musste die sechste Mannschaft gegen Treysa einstecken. Wie umkämpft das Spiel war, zeigt das sechs Spiele in den Entscheidungssatz gingen. Leider hatten dabei die Gäste am Ende knapp die Nase vorn.

Spielgewinne: George/Aßmann, David Strenzel, Tobias George, Nils Aßmann