Spielberichte TTC 2

Im Kellerduell der Bezirksliga gelang es der zweiten Mannschaft nicht an den Sieg aus der Vorwoche anzuschließen. Bereits der Auftakt verlief äußerst unglücklich und es wurden direkt alle drei Doppel verloren. In den Einzeln hatte die zweite Mannschaft dann durchaus noch Chancen den Rückstand aufzuholen, hatte vor allem aber in den engen Partien oft das Nachsehen. So konnten die Gastgeber 6 von 8 Fünfsatzduellen für sich entscheiden und somit am Ende auch beide Punkte in der heimischen Halle behalten.

Spielgewinne: Julian Klippert (2), Matthias Orth, Alexander Knapp, Jens Schneider

Geschafft- endlich holt die zweite Mannschaft die ersten Punkte der Saison und das mit einem hart umkämpften Heimsieg gegen Angstgegner Treysa. Nach 3 Stunden und 40 Minuten Spielzeit gelang es der Mannschaft, den doppelten Punktgewinn perfekt zu machen. In einer packenden Partie waren im Einzel Kai-Luca Ponzer und Matthias Orth die entscheidenden Punktegaranten für den TTC. Mit super Leistungen setzte sich Kai-Luca zweimal im vorderen Paarkreuz durch, Matthias glänzte mit zwei 3:0 Erfolgen im mittleren Paarkreuz. Ebenfalls doppelt erfolgreich agierte das Doppel Klippert/Knapp. Nach dem Sieg zu Beginn konnte das Duo auch den entscheidenden Zähler durch ein 3:1 im Abschlussdoppel erzielen. Dass diese Partie noch zum Tragen kam, lag an der ganz knappen Niederlage von Jens Schneider. Dieser verlor nach großem Kampf ein hochklassiges Match mit tollen Ballwechseln (9:11 im Entscheidungssatz). Dafür siegte Jens genau wie Maximilian Hirsch im anderen Duell des unteren Paarkreuzes.

Am kommenden Freitag steht dann wieder ein richtungsweisendes Duell gegen den TTV Udenborn/Wabern/Unshausen 2 an, bei dem hoffentlich weitere Punkte auf das TTC Konto wandern.

Spielgewinne: Klippert/Knapp (2), Kai-Luca Ponzer (2), Julian Klippert, Matthias Orth (2), Jens Schneider, Maximilian Hirsch

Auch zum Abschluss der Hinrunde bleibt die zweite Mannschaft weiter ohne Punktgewinn. Dabei verlief der Start in die Partie eigentlich noch gut. Klippert/Knapp konnten Ihr Doppel 3:0 gewinnen und auch die anderen Doppel gingen erst nach heftiger Gegenwehr an Röhrenfurth. Matthias Orth glich dann mit seinem Erfolg gegen den Spitzenspieler der Gäste zum 2:2 aus, leider war es das dann auch schon mit dem Zählbaren für den TTC. Alle weiteren Einzel gingen dann allesamt mehr oder weniger klar an die Gastgeber.

Spielgewinne: Klippert/Knapp, Matthias Orth

Gegen die Gäste aus Neukirchen musste die zweite Mannschaft erneut eine knappe 6:9 Heimniederlage einstecken. Nach einem super Start führte die Mannschaft schnell mit 4:1. Die Punkte holten die Doppel K.-L. Ponzer/Knapp und Hirsch/J.Ponzer. Im vorderen Paarkreuz siegten Kai-Luca Ponzer und Matthias Orth. Im Anschluss folgten enge Spiele, die leider an die Gäste gingen. Beim Stand von 4:4 konnte Jürgen Ponzer durch einen 3:1 Erfolg wieder die Führung herstellen. Im zweiten Durchgang lief dann nicht mehr viel für unsere Mannschaft. Nach zwei denkbar knappen Fünfsatzniederlagen im vorderen Paarkreuz konnte sich nur noch einmal Alexander Knapp in der „Mitte“ behaupten, wodurch beide Punkte an Neukirchen gehen.

Spielgewinne: K.-L. Ponzer/Knapp, Hirsch/J. Ponzer, Kai-Luca Ponzer, Matthias Orth, Alexander Knapp, Jürgen Ponzer

Gegen den Tabellenführer aus Riebelsdorf verkaufte sich die zweite Mannschaft teuer, dennoch blieb ein Punktgewinn aus. Ohne Kai-Luca Ponzer, der von Tobias Raab vertreten wurde, konnte sich zunächst das Doppel Hirsch/Jürgen Ponzer durchsetzen. Nachdem im Spitzenpaarkreuz die Gäste beide Punkte einfahren konnten, gelang Jens Schneider im mittleren Paarkreuz und Jürgen Ponzer im hinteren Paarkreuz ein Einzelgewinn, sodass es mit einem Spielstand von 3:6 aus TTC Sicht in die zweite Runde ging. Hier kam die Mannschaft dann nochmal heran. Zunächst setzte sich Kapitän Alexander Knapp mit einem 3:2 Sieg im vorderen Paarkreuz durch. Danach trumpfte die „Mitte“ mit dem straken Jens Schneider, der auch sein zweites Einzel gewinnen konnte und Maximilian Hirsch auf, der sich ebenfalls in fünf Sätzen behaupten konnte. Somit stand es plötzlich nur noch 6:7. Leider konnte im hinteren Paarkreuz dann Riebelsdorf wieder doppelt Punkten und sich beide Zähler sichern.

Spielgewinne: Hirsch/Ponzer, Alexander Knapp, Jens Schneider (2), Maximilian Hirsch, Jürgen Ponzer

Leider konnte die zweite Mannschaft auch im Duell mit dem Aufsteiger vom TTV Udenborn /Unshausen/Wabern 2 keinen Punktgewinn verbuchen. Nach einem Doppelgewinn von Orth/Schneider verlief der Start in die Einzel sehr gut. So drehten Kai-Luca Ponzer, Matthias Orth und Alexander Knapp mit Ihren Erfolgen den Rückstand zur zwischenzeitlichen 4:2 Führung für den TTC. Leider wussten die Gäste dies direkt zu kontern und holten sich die nächsten drei Partien am Stück. Danach konnte der starke Kai-Luca Ponzer auch sein zweites Einzel gewinnen und noch einmal den Ausgleich herstellen. Bei nur einem weiteren Erfolg von Jens Schneider konnte dies die Niederlage aber nicht mehr verhindern.

Spielgewinne: Orth/Schneider, Kai-Luca Ponzer (2), Matthias Orth, Alexander Knapp, Jens Schneider

Zwar wartet die zweite Mannschaft weiterhin auf die ersten Punkte in der neuen Spielzeit, zeigte aber gegen die strake Wasenberger Mannschaft eine ansprechende Leistung. Nach einem Doppelerfolg von Orth/Schneider verlief der erste Einzeldurchgang sehr umkämpft. Matthias Orth hatte den Spitzenspieler der Gastgeber am Rande der Niederlage, musste sich dann aber mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz revanchierten sich dafür aber Alexander Knapp und Jens Schneider mit Ihren beiden Erfolgen im fünften Satz. Nachdem auch Maximilian Hirsch punkten konnte, ging es beim Spielstand von 5:4 für Wasenberg in den nächsten Durchgang. Mit vier Spielgewinnen am Stück war dieser dann aber leider auch schnell beendet.

Dennoch macht die Leistung Hoffnung auf die ersten Punktgewinne. Die nächste Gelegenheit bietet das Kellerduell am nächsten Freitag, wenn die zweite Mannschaft von Unshausen/Udenborn/Wabern zu Gast in der Halle ist.

Spielgewinne: Orth/Schneider, Alexander Knapp, Jens Schneider, Maximilian Hirsch