Spielberichte Herren

Im Spiel der Herren 2.Kreisklasse Süd traf der SV1961 Dorheim II am vergangenen Samstag im 1.Saisonspiel auf den TTC 1952 Todenhausen IV.

Die Gastgeber behielten bei diesem äußerst knappen Spiel nach unter 2 Stunden beim 6:3 beide Punkte. Den Abschlusspunkt unter den Mannschaftskampf setzte Norbert Möller. Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Grabs/Nickel gewannen ihr Spielgegen Strenzel/Rosner sicher mit 3:0. Wenig Gegenwehrleisteten Waßmuth/Möller bei ihrem 0:3 gegen Schneider/Haury. Hierbei standen alle einzelnen Sätze, die mit jeweils nur zwei Punkten Unterschied endeten, auf des Messers Schneide.

Nach den ersten Partien gingen nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:1 an den Tisch. Die richtige Herangehensweise hatte Alexander Grabs beim Erfolg in drei Sätzen gegen Dirk-Ulrich Rosner ab dem ersten Ballwechsel. Lediglich einen Satzerfolg verbuchte dagegen wenig später Reiner Waßmuth bei seiner Niederlage gegen David Strenzel. Wenig später ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:2 an den Tisch. Norbert Möller hatte derweil seinen Gegner Dominic Haury beim klaren 11:3,11:5,11:9 sicher im Griff und ließ ihm keine echte Chance. Kaum Chancen hatte hingegen am Nachbartisch Jens Nickel beim 2:11,6:11,10:12 gegen seinen Kontrahenten Marco Schneider. Beim Stand von 3:3 gingen die Spitzenspieler in die Box. Einen wichtigen Sieg holte im Anschluss Alexander Grabs wiederum beim1 1:6,11:7,11:13,11:6 gegen David Strenzel. Reiner Waßmuth gewann danach sein Spiel gegen Dirk-Ulrich Rosner sicher mit 11:6,11:5,11:7. Es dauerte eine Weile bis Norbert Möller den Fünf-Satz-Sieg gegen Marco Schneider feiern konnte. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Punkten Differenz endete.

Punkte TTC: Schneider / Haury, D. Strenzel (1), M. Schneider (1)

Quelle: myTischtennis

Im Spiel der Herren Bezirksklasse Gr. 7 traf die Mannschaft des SV 1961 Dorheim am vergangenen Freitag im 1. Saisonspiel auf die Mannschaft des TTC 1952 Todenhausen II. Die Gäste entführten bei ihrem 9:3-Erfolg dabei die Punkte nach ca. 2 Stunden ohne allergrößte Mühe.

Garanten für den Sieg im Auswärtsspiel waren Schneider und Klippert, die in allen vier Einzeln und im Doppelmatch ungeschlagen blieben.

Das Spiel lief wie folgt ab: Lange dagegenhalten konnten Ritter / Waßmuth beim 2:3 gegen Schneider / Hirsch. Das Spiel verloren sie dennoch im 5. Satz. Flohr / Grabs verloren ihr Match gegen Klippert / Nickel chancenlos in drei Sätzen. Umkämpft war am Nachbartisch die Partie zwischen Eberhardt / Busch und Hofmann / Meiser, ehe sich die Gastgeber in fünf Sätzen durchsetzen konnten.

Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Punkten Unterschied. Die Anzeigetafel zeigte also ein 1:2. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Nach gewonnenem ersten Satz gab danach Axel Flohr das Spiel gegen Thorsten Hofmann noch aus der Hand und verlor mit 1:3. Matthias Ritter versäumte es wenig später mit einem 1:3 gegen Jens Schneider einen Punkt für sein Team zu erspielen. Einen Moment später ging es beim Spielstand von 1:4 weiter, als das mittlere Paarkreuz den Mannschaftskampf weiterführte. Nur einen Satz verlor dagegen Wolfgang Eberhardt bei seinem Sieg gegen Michael Nickel und holte somit einen wichtigen Punkt für seine Mannschaft.

Zu wenig spielerische Mittel hatte indes danach Alexander Grabs letztlich parat, um Magnus Klippert ernsthaft zu gefährden, somit stand es am Ende 0:3. Im Anschluss stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:5 gegenüber und kreuzte die Schläger. Deutlich war die folgende Drei-Satz-Pleite von Reiner Waßmuth gegen Maximilian Hirsch. Nichts zu bestellen hatte Norbert Busch beim 5:11, 3:11, 3:11 gegen Karsten Meiser. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Axel Flohr verlor sein Spiel gegen Jens Schneider chancenlos in drei Sätzen. Matthias Ritter besiegelte wiederum mit einem 3:1 gegen Thorsten Hofmann einen Punkt für sein Team. Wolfgang Eberhardt verlor dann seine Partie gegen Magnus Klippert chancenlos mit 3:11, 7:11, 9:11. Der 9:3 Mannschaftssieg war unter Dach und Fach. Die Mannschaft des Todenhausen II wird nach diesem Erfolg versuchen, beim nächsten Spiel gegen den SC RW 1959 Riebelsdorf II am 25.09.2021 an den Erfolg anzuknüpfen.

Punkte TTC: Klippert / Nickel (1), Schneider / Hirsch (1), J. Schneider (2), T. Hofmann (1), M. Klippert (2), M. Nickel (0), K. Meiser (1), M. Hirsch (1)

Quelle: myTischtennis

Weiterhin sehr dominant agiert unsere vierte Mannschaft und feiert auch gegen Treysa einen eindeutigen Sieg. Lediglich den Ehrenpunkt überließ man den Gästen, ansonsten hatten unsere Akteure auch in den engen Matches das bessere Ende auf Ihrer Seite. Strak spielte Heinrich Ried, der im vorderen Paarkreuz bei seinen Spielgewinnen keinen Satz abgab. Im hinteren Paarkreuz waren Karl Bächt und Klaus-Dieter Klös ebenfalls doppelt erfolgreich. Mit 8:0 Punkten und 28:2 Spielen ist die Mannschaft von Kapitän Christian Kleinkauf damit Tabellenführer.

Spielgewinne: Heinz Ried (2), Christian Kleinkauf, Karl Bächt (2), Klaus-Dieter-Klös (2)

Einen klaren Erfolg konnte die fünfte Mannschaft beim Gastspiel in Oberaula verbuchen. Nicht zu schlagen war erneut David Strenzel mit drei Einzelerfolgen. Sehr erfreulich waren auch die beiden Spielgewinne von unserem Neuzugang Dominic Haury, der sich ebenso wie Dirk Rosner doppelt in die Siegerliste eintragen konnte.

Spielgewinne: David Strenzel (3), Dirk Rosner (2), Dominic Haury (2)

Einen ganz klaren Erfolgt erspielte unsere fünfte Mannschaft am Freitag gegen die Gäste aus Treysa. Ohne Gegenpunkt und mit lediglich zwei Satzgewinnen im Gepäck mussten die Gäste  die Heimreise antreten. Gleich drei Einzelerfolge feierte David Strenzel, der genau wie seine Mitspieler Dirk Rosner, Christian Schirk und Marco Schneider, die jeweils zwei Einzel gewannen, nicht zu schlagen war.

Spielgewinne: David Strenzel (3), Dirk Rosner (2), Christian Schirk (2), Marco Schneider (2)

Beim Auswärtsspiel in Neukirchen kam unsere dritte Mannschaft leider nicht um die Höchststrafe herum. Tobias Raab und Michael Kappler hatten den Spielgewinn vor Augen, mussten sich aber beide im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Den ersten Punktgewinn der Saison konnte die dritte Mannschaft im Heimspiel gegen die Gäste vom SV Zella/Loshausen erspielen. Vom Spielverlauf wäre auch ein Sieg möglich gewesen, aber von fünf Spielen die in den Entscheidungssatz gingen, konnte unsere Mannschaft nur eins gewinnen. Die Gäste konnten nur 5. Spieler aufbieten, womit zwei Partien im hinteren Paarkreuz kampflos an den TTC gingen.

Überragender Spieler war Heiko Jesgarsz, der beide Partien im vorderen Paarkreuz für sich entscheiden konnte. Außerdem bewahrte das hintere Paarkreuz mit Tobias Raab und Horst Unger eine weiße Weste und holte neben dem kampflosen Einzel auch die beiden ausgetragenen Partien.

Spielgewinne TTC: Heiko Jesgarsz (2), Tobias Raab (2), Horst Unger (2)

TTC muss Niederlage hinnehmen

Im Heimspiel gegen Altenbrunslar-Wolfershausen musste der TTC auf Marc Hofmann verzichten, trotzdem wollte man einen Punktgewinn anstreben. Zu Beginn konnte das vordere Paarkreuz ausgeglichen gestaltet werden. Marc Luckhart konnte mit 3:1 gegen Dardat punkten, während Andreas Achternbosch mit 1:3 unterlag. Die folgenden beiden Niederlagen von Valentin Best und Julian Klippert konnten Jona Henrich mit einem 3:0 Erfolg und Wolfgang Gill mit einem 3:1 Sieg ausgleichen.

Im zweiten Durchgang konnte man dann nicht mehr ganz mithalten. Lediglich Jona Henrich konnte noch sein Einzel gewinnen, so dass man am Ende mit 4:8 unterlegen war.

Spielgewinne TTC: Marc Luckhart, Jona Henrich (2), Wolfgang Gill