KW 47

  • Für den TTC in Ermschwerd nichts zu holen!

    Beim Gastspiel in Ermschwerd hingen die Trauben für den TTC etwas zu hoch. In den Doppeln konnten lediglich Achternbosch/Hartmann mit 3:1 gegen Wiesendorf/Blessmann punkten, die anderen beiden Partien gegen jeweils deutlich verloren.

    Und auch in den Einzeln musste man die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Gegen die beiden Topspieler Snasel und Tomaniec war für uns vorne nicht viel zu machen. In der Mitte mussten Marc Hofmann und Marc Luckhart auch jeweils gratulieren. So dass man noch auf das hintere Parkkreutz hoffen musste. Valentin Best konnte hier erneut Punkten. Er gewann mit 3:2 gegen Blum, während Jona Henrich gegen Heidrich das Nachsehen hatte.

    Am Ende hieß es 9:2 für die Gastgeber.

    Punkte TTC: Achternbosch/Hartmann,  Best

  • Gut erholt von der ersten Saisonniederlage zeigte sich die zweite Mannschaft und machte gegen die Aufsteiger von Altenbrunslar/Wolfershausen kurzen Prozess. Jürgen Ponzer wurde dabei gut von Jens Schneider vertreten, der gemeinsam mit Kai-Luca Ponzer in der engsten Partie des Tages das Spitzendoppel der Gäste schlagen konnte und auch später sein Einzel siegreich bestritt.

    Spielgewinne: Klippert/Knapp, Ponzer/Schneider, Orth/Gill, Julian Klippert, Kai-Luca Ponzer, Alexander Knapp, Matthias Orth, Wolfgang Gill, Jens Schneider

  • Im Ortsderby gegen Leimsfeld gab es für die dritte Mannschaft den ersten Punktverlust der laufenden Saison. In einem umkämpften Spiel mit insgesamt acht Matches über die volle Distanz und einer Spielzeit von weit über drei Stunden schenkten sich beide Mannschaften nichts. Kein Team konnte sich bis zum 6:6 absetzen. Durch Siege von Maximilian Hirsch und Thorsten Hofmann gelang es dann erstmals eine kleine Führung herauszuholen. Leider konnte diese durch die knappe Niederlage im Schlussdoppel, welches passend zum Spiel natürlich auch im fünften Satz entschieden wurde nicht ins Ziel gebracht werden.

    Überragender Spieler auf Seiten des TTC´s war Mathias Velten mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz.

    Spielgewinne: Schneider/Klippert, Hirsch/Strenzel, Mathias Velten (2), Jens Schneider, Magnus Klippert, Maximilian Hirsch, Thorsten Hofmann

  • Einen knappen Auswärtssieg brachte die vierte Mannschaft aus Riebelsdorf mit. Heiko Jesgarsz konnte bei seinem ersten Einsatz in der laufenden Saison direkt einen Erfolg im vorderen Paarkreuz beisteuern. Nicht zu schlagen waren Michael Nickel mit zwei ganz klaren Erfolgen in der „Mitte“ und Karsten Meiser im hinteren Paarkreuz.

    Spielgewinne: Möller/Unger, Patrick Möller, Heiko Jesgarsz, Michael Nickel (2), Horst Unger, Karsten Meiser (2), Tobias Raab

  • Bereits am Donnerstag spielte unsere sechste Mannschaft auswärts in Oberaula und brachte leider die zweite Saisonniederlage mit nach Hause. Lediglich Friedrich Haaß konnte ein Einzel gewinnen und damit den Ehrenpunkt für den TTC erspielen. In den weiteren Partien waren die Gastgeber klar überlegen.

    Spielgewinne: Friedrich Haaß

  • Insbesondere dank des sehr stark aufspielenden Marco Schneider, der weder in seinen drei Einzeln, noch zusammen mit Jannik Pfaff im Doppel zu bezwingen war, konnte unsere Jugendmannschaft beide Punkte aus Dorla mitnehmen. Mit  je einem Einzelsieg komplettierten Nicolas Klippert und Elias Lepper den umkämpften Erfolg beim Tabellennachbarn.

    Es punkteten für den TTC: Schneider/ Pfaff (1), Schneider (3), Klippert (1) und Lepper (1)

  • Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Neukirchen verkaufte sich unsere Mannschaft gut, auch wenn am Ende nicht mehr als der Ehrenpunkt. Diesen erspielte Kristina Knaus mit einem 3:1 Sieg. Pech hatten dagegen Aaron Becker und Emilia Tigges, die jeweils beide ein Einzel mit 12:10 in der Verlängerung des fünften Satzes abgaben.

    Spielgewinne: Kristina Knaus