KW 45

  • Beim Premierenderby auf Verbandsligaebene kam unsere erste Mannschaft nicht um eine knappe Auswärtsniederlage in Michelsberg herum.

    Der Start in die Partie gestaltete sich bereits schwierig, da nur das Doppel Hofmann/Henrich im fünften Satz punkten konnte. Die beiden weiteren Doppel, sowie beide Partien im vorderen Paarkreuz gingen relativ klar an die Gastgeber. Auch in der Mitte musste sich zunächst Marc Hofmann geschlagen geben, womit Michelsberg schnell mit 5:1 in Führung lag.

    Kapitän Marc Luckhart zeigte dann eine starke Leistung und setze sich mit 3:2 gegen Moritz durch. Auch Valentin Best zeigte erneut seine Klasse und punktete im Duell der Nachwuchskräfte klar mit 3:0 gegen Beckmann. Jona Henrich hatte leider etwas Pech und konnte die Satzführung bei der knappen 2:3 Niederlage nicht zum Sieg nutzen.

    Im zweiten Einzeldurchgang verliefen die Partien ebenfalls sehr umkämpft. Gegen Lars Merle musste sich auch Andreas Achternbosch geschlagen geben, dafür spielte Rasul Hartmann groß auf und gewann sein Match mit 3:2 gegen Nico Holland-Jopp. In der Mitte verliefen die Spiele wieder ausgeglichen. Marc Luckhart musste sich geschlagen geben, dafür konnte Marc Hofmann im fünften Satz siegen. In der letzten Begegnung des Tages musste erneut der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Aus TTC Sicht leider mit dem falschen Ausgang, denn Jona Henrich musste sich hier wieder hauchdünn mit 9:11 geschlagen geben.

    Spielgewinne: Hofmann/Henrich, Rasul Hartmann, Marc Luckhart, Marc Hofmann, Valentin Best

  • Erneut konnte die zweite Mannschaft einen knappen und umkämpften Auswärtserfolg feiern und das trotz eines kompletten Fehlstarts.

    Die Gastgeber konnten sich zunächst in allen drei Eingangsdoppeln relativ klar behaupten. Lediglich das Doppel Ponzer/Ponzer schnupperte beim 2:3 am Erfolg. Auch im Einzel musste sich Kai-Luca Ponzer dann knapp mit 2:3 geschlagen geben womit Röhrenfurth bereits mit 4:0 führte. Doch dann profitierte der TTC mal wieder von der großen Ausgeglichenheit der Mannschaft und gewann fünf Einzel am Stück. Zunächst Julian Klippert im vorderen Paarkreuz, dann Matthias Orth und Alexander Knapp in der Mitte und Jürgen Ponzer und Wolfgang Gill ließen „hinten“ ebenfalls Ihren Gegnern keine Chance.

    Somit war die Partie bereits nach dem ersten Durchgang gedreht und der TTC führte mit 5:4. Diese Führung hielt allerdings nicht lang vor, denn im vorderen Paarkreuz wurden beide Spiele abgegeben. Unbeeindruckt davon zeigten Matthias Orth und Alexander Knapp erneut starke Partien und brachten den TTC mit ihren beiden Siegen wieder in Führung. Und dieses Mal sollte diese nicht mehr abgegeben werden. Wolfgang Gill zeigte erneut seine Klasse im Angriffsspiel und ließ seinem Gegner beim 3:0 keine Chance. Den entscheidenden Zähler zum Sieg holte wieder Jürgen Ponzer. Mit einer starken Leistung ließ er sich auch nicht vom Material seines Gegners beeindrucken und setze sich mit 3:1 durch.

    Damit bleibt die zweite Mannschaft mit 10:0 Punkten ohne Gegenzähler auf dem zweiten Tabellenplatz. Am nächsten Freitag steht dann in Frielendorf das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Udenborn/Wabern an.

    Spielgewinne: Julian Klippert, Alexander Knapp (2), Matthias Orth (2), Wolfgang Gill (2), Jürgen Ponzer (2)

  • Einen Auswärtssieg und beide Punkte brachte die dritte Mannschaft aus dem Gilserberger Hochland mit nach Hause. Das Team ging direkt nach den Doppeln durch Siege von Velten/Schneider und Hirsch/V.Hofmann in Führung und gab diese nicht mehr aus der Hand. In den Einzeln konnten die Gastgeber die Partie im vorderen und mittleren Paarkreuz ausgeglichen gestalten, so dass das untere Paarkreuz die Entscheidung brachte. Hier holte Thorsten Hofmann mit seinem zweiten Einzelsieg auch den entscheidenden neunten Punkt zum Gesamterfolg.

    Verlustpunktfrei führt die dritte Mannschaft weiterhin die Tabelle an.

    Spielgewinne: Velten/Schneider, Hirsch/V.Hofmann, Mathias Velten, Jens Schneider, Magnus Klippert, Maximilian Hirsch, Thorsten Hofmann (2), Volker Hofmann

  • Gegen die Gäste aus Oberaula konnte die fünfte Mannschaft leider nur zwei Zähler erspielen. Dies gelang dem Doppel Raab/Schneider, sowie Tobias Raab im Duell mit der Nummer eins der Gäste. Pech hatten David Strenzel und Jugendersatzspieler Marco Schneider, die in den engsten Spielen des Tages knapp im Entscheidungssatz unterlegen waren.

    Spielgewinne: Raab/Schneider, Tobias Raab