KW 44

  • Einen ganz wichtigen Heimsieg im Kampf um den Klassenerhalt konnte die erste Mannschaft gegen den Mitaufsteiger aus Ginseldorf feiern. Dabei sah es zu Beginn der Partie nicht gut aus. In den Doppeln konnten sich nur Achternbosch/Hartmann behaupten, während sich Luckhart/Best und Hofmann/Henrich knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben mussten.

    Auch in den Einzeln gestaltete sich der Start schwierig. So unterlag Andreas Achternbosch gegen die Nummer zwei der Gäste. Rasul Hartmann konnte hingegen den Anschluss zum 2:3 herstellen und zeigte erneut eine überzeugende Leistung. In der „Mitte“ gab es dann zwei enge Partien, mit unterschiedlichem Ausgang. Marc Luckhart unterlag im fünften Satz während sich Marc Hofmann hier mit 12:10 durchsetzen konnte.

    Damit war nun das untere Paarkreuz gefragt, die Partie zu drehen. Dies taten Jona Henrich und Valentin Best in überzeugender Manier. Beide setzten sich mit 3:1 Sätzen durch und brachten den TTC damit auf die Siegesstraße.

    Mit der Führung im Rücken kam jetzt auch die nötige Lockerheit. Andreas setzte sich im Spitzeneinzel durch und Rasul konnte auch sein zweites Einzel gewinnen. Im Anschluss setzten sich dann Marc Luckhart und der ebenfalls doppelt punktende Marc Hofmann durch und machten den Sack zum 9:4 Endstand zu.

    Mit ausgeglichenem Punktekonto (5:5) hat die Mannschaft einen super Start hingelegt. Am kommenden Freitag (02.11.2018, um 20:15 Uhr) steht in Michelsberg das nächste richtungsweisende Spiel an.

    Spielgewinne: Achternbosch/Hartmann, Andreas Achternbosch, Rasul Hartmann (2), Marc Luckhart, Marc Hofmann (2), Jona Henrich, Valentin Best

  • Gegen den starken Aufsteiger aus Ottrau tat sich die zweite Mannschaft lange schwer. Den Ausschlag für den Sieg gaben die drei überragenden Akteure Kai-Luca Ponzer, Matthias Orth und Wolfgang Gill, welche allesamt doppelt in den Einzeln punkten konnten.

    Bereits die Doppel zeigten, dass es eine schwere Partie geben wird, denn nur Klippert/Knapp konnten hier punkten. In den Einzeln konnte der TTC dann im ersten Durchgang die Partie zur knappen 5:4 Führung drehen. Siegreich agierten Kai-Luca Ponzer, Alexander Knapp, Matthias Orth und Wolfgang Gill. Jürgen Ponzer musste sich nach 2:0 Satzführung leider noch knapp geschlagen geben.

    Im zweiten Durchgang wurde es dann sehr spannend. Nachdem die Partien im vorderen und mittleren Paarkreuz ausgeglichen verliefen (Siege von Kai-Luca und Matthias), ging es mit einer 7:6 Führung in die abschließenden Einzel. Hier konnte sich Wolfgang in einer Partie mit Höhen und Tiefen im Entscheidungssatz mit 12:10 durchsetzen. Die letzte Partie von Jürgen wurde zwar nicht im fünften Satz entschieden, war aber genauso spannend. Mit überragenden Bällen setzte er sich gegen Abwehrstratege Norbert Bierwirth mit 3:1 Sätzen durch und sicherte den entscheidenden neunten Punkt.

    Mit diesem Sieg bleibt die Mannschaft weiter verlustpunkfrei mit 8:0 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

    Spielgewinne: Klippert/Knapp, Kai-Luca Ponzer (2), Alexander Knapp, Matthias Orth (2), Wolfgang Gill (2), Jürgen Ponzer

  • Nur der Ehrenpunkt durch ein kampflos abgegebenes Doppel blieb den Gastgebern aus der Schwalm. In den weiteren Partien waren die Akteure der dritten Mannschaft deutlich überlegen. So beendete Andreas Petrausch mit seinem zweiten Einzelerfolg die Partie schon nach gut 1,5 Stunden Spielzeit.

    Mit 8:0 Punkten führt die dritte Mannschaft damit verlustpunktfrei die Tabelle an.

    Spielgewinne: Schneider/Hirsch, Klippert/T.Hofmann, Andreas Petrausch (2), Jens Schneider, Magnus Klippert, Maximilian Hirsch, Thorsten Hofmann, Volker Hofmann

  • Gegen die Gäste aus dem Gilsatal kam unsere vierte Mannschaft nicht um eine Heimniederlage herum. Dabei musste Michael Kappler verletzungsbedingt seine Spiele kampflos abgeben.

    Nach den Doppeln ging das Team durch Siege von Möller/Unger und Nickel/Meiser aber dennoch in Führung. Diese konnte in den Einzeln aber nicht lang aufrecht erhalten werden. Hier trugen sich nur Michael Nickel und Kartsen Meiser in die Siegerliste ein.

    Spielgewinne: Möller/Unger, Nickel/Meiser, Michael Nickel, Karsten Meiser

  • Großen Kampfgeist zeigte die fünfte Mannschaft und holte trotz Flaute in den Doppeln (0:4 Bilanz) noch ein Unentschieden gegen die Gäste aus Röllshausen.

    Mit Ihren Siegen im vorderen Paarkreuz stellten Christian Kleinkauf und Klaus-Dieter Klös direkt wieder den Anschluss her. Leonard Rininsland, Marco Schneider und Friedrich Haaß sorgten mit den weiteren Erfolgen sogar für die Führung nach dem ersten Einzeldurchgang (5:4). Danach verlief die Partie ausgeglichener. Nach Niederlagen im vorderen Paarkreuz waren es David Strenzel und der starke Leonard Rininsland, der mit seinem zweiten Einzelerfolg den TTC wieder in Führung brachte. Im hinteren Paarkreuz musste sich Marco Schneider geschlagen geben, was aber Friedrich Haaß mit seinem zweiten Einzelerfolg an diesem Abend ausgleichen konnte. Im Schlussdoppel mussten sich Rininsland/Schneider nach starker Leistung leider knapp im 5. Satz geschlagen geben, womit am Ende ein gerechtesvUnentschieden zu Buche steht.

    Spielgewinne: Christian Kleinkauf, Klaus-Dieter Klös, David Strenzel, Leonard Rininsland (2), Marco Schneider, Friedrich Haaß (2)

  • Einen knappen Auswärtserfolg konnte die sechste Mannschaft in Ziegenhain feiern. Großen Anteil hatte der überragende Dirk Rosner, der alle seine drei Einzel gewinnen konnte. Friedrich Haaß war in zwei Einzeln erfolgreich und auch Jugendersatzspieler Nils Aßmann konnte einen Erfolg beisteuern.

    Spielgewinne: Dirk Rosner (3), Friedrich Haaß (2), Nils Aßmann

  • Leider konnte die bisher so erfolgreich agierende Jugendmannschaft, die in der Besetzung Marco Schneider, Nicolas Klippert und Nils Aßmann antrat, nicht an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen und unterlag den Nachbarn aus Leimsfeld unerwartet deutlich mit 3 : 7.

    Für den TTC punkteten: Schneider (2) und Klippert (1)

  • Gegen die starke und erfahrenere Mannschaft aus Leimsfeld war für die Jüngsten vom TTC nichts zu holen. Kristina Knaus, Ronja Schneider und Aaron Becker gingen dabei für unser Team an den Start.